Auf unserer Reise durch Kroatien, durften die Plitvicer Seen natürlich nicht fehlen. Die Plitvicer Seen sind der älteste und größte Nationalpark Kroatiens. Mit seiner außergewöhnlichen Naturschönheit hat dieses Gebiet schon immer Naturliebhaber angezogen und wurde 1949 zum ersten Nationalpark der Republik Kroatien erklärt. Bis heute zählt der Nationalpark dank seiner Ursprünglichkeit und landschaftlichen Schönheit zu den größten Touristenmagneten des Landes. Die atemberaubende Natur lockt jedes Jahr etwa 900.000 Besucher in den Nationalpark.

Groesster-Wasserfall-Plitvicer-Seen-2-

Auf rund 300 km² könnt ihr auf geführten Wanderwegen 16 türkisblaue, kaskadenförmig angeordnete Seen und unzählige Wasserfälle entdecken. Der größte Wasserfall des Nationalparks ist 87 m tief. Das Gebiet wird von einem gut ausgeschilderten Wegnetz durchzogen, welches euch meist entlang des Ufers führt.

NP-Plitvicer-Seen

Anreise mit dem Camper

Der Nationalpark liegt direkt an der Nationalstraße D1, die das Landesinnere und die Küste miteinander verbindet. Der kürzeste Weg von der Küste führt von Senj zu den Plitvicer Seen.

Parken ist mit dem Wohnmobil direkt auf dem Parkplatz vor Ort möglich. Bis zum 1. April 2024 ist das Parken kostenlos. Danach liegt der Tagespreis für Wohnmobile bei 10,- € pro Tag in der Hauptsaison 15€ pro Tag *. Das Übernachten ist auf dem Parkplatz nicht erlaubt. Übernachten könnt ihr auf dem Campingplatz Korana, dieser ist ca. 6 km vom Park entfernt. Beachtet aber die Öffnungszeiten. In den Wintermonaten hat der Campingplatz geschlossen.

*Stand: 2024

Campingplatz-Plitvicer Seen
Campingplatz Korana

Tickets und Öffnungszeiten

Tickets für euren Besuch bei den Plitvicer Seen könnt ihr online erwerben. Mit den Erlösen aus dem Ticketverkauf finanziert der Nationalpark seine Arbeit für den Schutz und Erhalt der Naturdenkmäler. Im Eintrittspreis sind der Shuttle-Bus im Park und die elektrischen Bootsfahrten bereits enthalten. Der Nationalpark ist während des ganzen Jahres geöffnet – Besucher haben täglich von 8 bis 20 Uhr Zutritt.

Eingänge Plitvicer Seen

Die beiden Eingänge befinden sich an der Nationalstraße N1 (Zagreb-Split), die das Parkgebiet im Osten durchzieht. Eingang 1 liegt im Norden, Eingang 2 in der Mitte.

Ab Eingang 1 stehen euch vier Routen zur Verfügung, die auf den Infotafeln in Grün markiert sind.

Ab Eingang 2 stehen euch weitere vier Routen zur Verfügung, die auf den Infotafeln in orange markiert sind.

Die Touren lassen sich aber auch beliebig miteinander kombinieren.

TIPP: Ladet euch für den Besuch im Park die APP runter.

Führungen

Individuell Touren durch den Nationalpark werden in deutscher, englischer, italienischer und spanischer Sprache angeboten. Diese müsst ihr aber bereits im Voraus buchen.

Hunde im Nationalpak Plitvicer Seen

In dem Nationalpark gelten strikte Regeln zum Schutz der Natur. Hunde sind aber an der Leine erlaubt. Hunde dürfen wie Ihr auch, auf den ausgeschilderten Wanderrouten laufen. Die Hinterlassenschaften eures Hundes könnt ihr in den dafür vorgesehenen Abfalleimern entsorgen. Das Baden ist für Hunde und Menschen im ganzen Nationalpark der Plitvicer Seen verboten.

Wanderwege Plitvicer Seen
Wanderwege Plitvicer Seen

Wie viel Zeit einplanen

Für die Plitvicer Seen solltet ihr einen ganzen Tag einplanen. Der Park ist in die oberen und unteren Seen aufgeteilt. Wer nicht so gut zu Fuß ist, kann sich nur den großen Wasserfall bei den oberen Seen ansehen oder die Boots- und Panoramafahrt machen. Wenn ihr aber alles sehen wollt, benötigt ihr für den Park ca. 6 – 8 Stunden. Wir empfehlen euch natürlich alles anzusehen, also die oberen und unteren Seen. Dies geht am besten mit der Route H.

Klima im Nationalpark Plitvicer Seen

Obwohl die Küste Kroatiens nur ca. 50 Kilometer Luftlinie vom Nationalpark Plitvicer Seen entfernt liegt, herrscht im Park kein mediterranes Klima mehr, sondern ein gemäßigtes Gebirgsklima. Wir waren im Herbst da und empfehlen euch den „Zwiebellook“ sowie zusätzlich Regenjacken mitzunehmen. Wenn die Sonne rauskommt, wird es mittags warm. Vor- und nachmittags hatten wir im Herbst dann doch die Pullover an.

Plitvicer-Seen-Spontan-im-plan

Versorgung im Park

Im Park selber findet ihr keine Gastronomie. Deshalb ist es ratsam, genügend Proviant mitzunehmen. Am Parkplatz und am Eingang findet ihr eine Kaffeebar, wo es Getränke und Eis zu kaufen gibt. Kleine Mahlzeiten konnten am Parkplatz ebenfalls erworben werden. Am Nationalpark angrenzend gibt es dann einige Restaurants.

Empfohlene Reisezeit

Wir empfehlen euch den Herbst. Ihr vermeidet die großen Menschenmassen, die sich hier im Sommer einfinden. und das Licht lässt die bunte Herbstnatur in allen Farben strahlen.

Herbst- Plitvicer Seen

Das könnte dich auch interessieren