Entspannen in den heißen Quellen auf Sizilien

Die heißen Quellen auf Sizilien stammen vom Ätna. Schon in der Antike nutzten die Menschen die heilende Wirkung des Thermalwassers bei gesundheitlichen Beschwerden. Aber nicht nur bei Beschwerden, sondern auch einfach nur zur Entspannung verspricht ein Bad in den mit Thermalwasser Erholung pur. Zu jeder Jahreszeit lässt sich der Urlaub mit ein wenig Wellness verbinden.

Die freien heißen Quellen

Obwohl das Bad in den heißen Thermalquellen inmitten wilder Natur unter den Sizilianern kein wirklicher Geheimtipp mehr ist, solltet ihr die Quellen besuchen. Eingebettet in eine Schlucht und direkt am Fluss gelegen, liegt die Quelle etwas versteckt mitten in der Natur. Die zwei Becken sind unterschiedlich heiß und an der tiefsten Stelle knietief. Das große Becken hat eine Wassertemperatur von ca. 39 Grad und das kleine Becken, welches noch näher an der Quelle ist, hat eine Temperatur von 42-45 Grad. Nur der entlangfließende Fluss bietet euch Abkühlung. Am besten sucht ihr die Thermalquellen zwischen 12 und 16 Uhr auf, wenn auf Sizilien Siesta ist.

Die heißen Quellen – Terme Segestane

Wegbeschreibung über Google Maps

Der Weg dahin ist relativ leicht zu finden. Wenn Ihr bei Google Maps „Terme Segestane“ eingebt, landet ihr aber auf einem Feldweg, der nur für geübte Sizilienfahrer passierbar ist. Der Weg ist in einem extrem schlechten Zustand und für Wohnmobile nicht empfehlenswert.

Wegbeschreibung von der SP2

Besser ist es das Auto/Wohnmobil an der SP2 stehen zu lassen und den Rest zu Fuß zu gehen. Der Weg macht nach rund 250 Metern eine scharfe Rechtskurve und wird sehr abschüssig. Am Ende liegt rechts ein ehemaliger wilder Parkplatz, der aber nicht mehr genutzt wird, da die Straße dort bereits gesperrt ist. Ihr lauft gerade durch einen schönen Schilfweg. Von dort überquert ihr den Fluss und lauft gerade auf die Quellen zu. Ihr merkt bereits beim Überqueren des Flusses, dass er an manchen Stellen etwas wärmer ist. Die Quellen liegen rechts unter einem Felsvorsprung. Es gibt aber noch mehr Quellen und eine natürliche Sauna-Grotte. Dazu muss man einfach links am Fluss entlanglaufen, bis ihr unterhalb der offiziellen Thermenanlage steht. Die Mühe lohnt sich, denn der Ort hat etwas Verwunschenes und ist mit Sicherheit ein bleibendes Erlebnis.

Wanderweg- zu den heißen Quellen – Terme Segestane
Wohnmobilparkplatz

Da wir unser Wohnmobil nicht an der Straße stehen lassen wollten (und wenn ihr auf Sizilien mal gefahren seid, wisst ihr auch warum), haben wir den Parkplatz hier bei Park4night gefunden und können diesen nur empfehlen. Vom Parkplatz aus lauft ihr ca. 7 Minuten an der nicht viel befahrenden Straße entlang, bis ihr rechts das kostenpflichtige Thermalbad erreicht. Dort biegt ihr ein und lasst das Thermalbad rechts liegen. Dann müsst ihr den Feldweg folgen. Von dort aus könnt ihr dann der Route weiter runter zum Fluss folgen. Insgesamt sind wir vielleicht 15 Minuten gelaufen. Dies war uns aber lieber, als uns den Unterboden des Wohnmobils zu beschädigen. Außerdem ist die Pizzaria auf dem Rückweg sehr zu empfehlen.

Wohnmobilparkplatz – an den heißen Quellen – Terme Segestane

Das könnte dich auch interessieren

Mit dem Wohnmobil nach Sizilien

Die heißen Quellen von Saturnia