Auf eurer Wohnmobiltour durch Kroatien empfehlen wir euch einen Besuch zum Kap Kamenjak. Das Kap mit seinem Naturpark befindet sich an der südlichsten Spitze der Region Istrien, genauer gesagt zehn Kilometer von Pula entfernt. Das Gebiet, das auch “Punta” genannt wird, ist heute ein geschützter Naturpark und besticht mit malerischen Buchten, Strände und Felsformationen sowie einer einzigartigen Pflanzenvielfalt. Hunderte verschiedene Pflanzen sind dort zu Hause, von denen die meisten Heil- und Aromapflanzen sind auch wilde Orchideen wachsen dort. Zudem sind viele Tiere im Kap Kamenjak zu Hause. Ihr könnt viele Arten von Tagfaltern, zahlreiche Reptilien, Amphibien und Vögel entdecken. Wenn ihr Glück habt, seht ihr sogar Delfine und Robben im Meer. Aber so viel Glück hatten wir bei unserem Besuch leider nicht. Auf Grund der vielfältigen Natur wurde Kap Kamenjak 1996 zum geschützten Gebiet erklärt.

Wandern auf den Spuren der Dinosaurier

Ein besonderer Wanderweg am Kap Kamenjak ist der Dinosaurier Pfad. Der Weg führt euch entlang der Fundstätten zu versteinerten Dinosaurierfußabdrücken auf den Felsen an der Küste. Auf dem Wanderpfad begegnet ihr lebensgroßen Dinosaurierskulpturen, weshalb die Route besonders bei Kindern gut ankommt. 

Wandern auf dem Orchideenpfad

Der Orchideenpfad ist genau das richtige für Orchideenliebhaber. Diese Wanderroute beeindruckt nicht nur mit herrlichen Badebuchten, Stränden und Schluchten, sondern auch mit ihrer Pflanzenvielfalt entlang des Weges. Darunter sind auch Orchideen, die unter Naturschutz stehen

Die Klippen des Kap Kamenjak

Der südlichste Teil des Kaps ist mit seinen hohen Klippen wohl der imponierendste Teil des Naturschutzgebietes. Von dort aus hat man einen unglaublichen Blick auf das tiefblaue Meer. Das Kap Kamenjak ist zudem im Sommer eine beliebte Anlaufstelle fürs Klippenspringen. Die Felsklippen haben teilweise eine Höhe von 15 Metern, und im Sommer ist es ein beliebter Anlaufpunkt für mutige Klippenspringer und Zuschauer.

Mit dem Quad zum Kap Kamenjak

Für unseren Trip zum Kap Kamenjak haben wir uns Quads geliehen. Im Preis inbegriffen waren die Tickets für den Nationalpark sowie die Helme. Der Weg vom Verleiher führte uns durch Waldwege bis zum Eingang des Parks. Im Park selber ist der ganze Weg geschottert und ihr trefft des Öfteren auf Quad- oder Buggy-Fahrer. Die Geschwindigkeit im Park ist auf 20 km/h zu drosseln. Wir sind mit den Quads nicht bis an den Strand gefahren, sondern auf den größeren Wegen geblieben oder abgestiegen und ein Stück gelaufen. Es ist ein tolles Erlebnis auf den schroffen Klippen sich den Wind um die Nase pusten zu lassen. Für die Kinder war es ein besonderes Erlebnis, von dem Sie heute noch sprechen.

Quadtour zum Kap Kamenjak

Die Safari Bar

An der Südspitze des Kap Kamenjak oberhalb der Kolombarica Bucht, findet ihr die Safari Bar. Sie ist umgeben von meterhohem Schilf. Die Möbel sind aus Bambus gefertigt und bieten eine einmalige Atmosphäre mit Blick aufs Meer. Die Speisekarte bietet Bio-Gerichte, frischen Fisch und Grillspezialitäten.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Das Kap Kamenjak ist das ganze Jahr geöffnet. Fußgänger und Fahrradfahrer haben kostenlosen Zutritt zum Naturpark. Alle anderen Kraftfahrzeuge müssen Eintritt bezahlen. Die Zufahrt ist auch mit dem Wohnmobil erlaubt. Das Naturschutzgebiet müssen alle Fahrzeuge bis 22.00 Uhr verlassen haben und campen ist in diesem Bereich strengstens verboten. Weitere Informationen zum Eintritt und zum Ticketonlinekauf findet ihr hier.

Kap Kamenjak mit Hund

Ihr könnt euren Hund mit in den Naturpark nehmen, allerdings besteht für den Hund Leinenpflicht. Der Hund darf auch nicht ins Meer. Die Parkleitung ahndet Verstöße gegen diese Vorschriften.

Mit dem Wohnmobil zum Kap Kamenjak

Wenn ihr einen Campingplatz sucht, hat das Camp Stupice die beste Lage zum Naturpark. Das Camp Stupice befindet sich 12 Kilometer südlich von Pula in Richtung Prematura. Ein echtes Highlight des Campingplatzes ist die kleine Insel innerhalb des Camps. Hier habt ihr einen direkten Ausblick auf der zahlreichen kleinen Insel des Archipels. Der Campingplatz hat in den Herbstferien die ACSI Card akzeptiert.

Unser Campingplatz

Wir haben auf dem familiengeführten Campingplatz Volme in Banjole gestanden. Dieser befindet sich 5 km von Premantura und 7 km von Pula entfernt. Der Platz hat nur 7 Stellplätze, trotzdem war eine Reservierung nicht nötig. Es gibt eine saubere Sanitäranlage mit Warmwasser und einer Waschmaschine. Der Platz verfügt über einen Salzwasser-Außenpool, kleine Rutschen und einen wunderschön angelegten Kinderspielplatz. Die Lage ist gut, um Premantura und das Kap Kamenjak zu besichtigen. Das Zentrum von Pula erreichet ihr mit dem Auto in 10 Minuten. Wir sind allerdings 20 Minuten mit dem Bus gefahren. Die Bushaltestelle ist nur 5 Gehminuten vom Campingplatz entfernt. Camping Volme ist das ganze Jahr über geöffnet und im Oktober zahlten wir 20€/Nacht.

Das könnte dich auch interessieren

Mit dem Wohnmobil nach Nin